Tuinapraktik Massage-Therapie in Linz

Die Tuinapraktik dient der Gesundheitsvorsorge, -nachsorge und Prävention

die älteste bekannte manuelle Behandlungsform

Tuina ist die älteste bekannte manuelle Behandlungsform und ein Teil der Traditionellen Chinesischen Medizin (TCM). Diese spezielle Massage-Technik wirkt durch die Kombination von Grifftechniken auf den Haut-, Muskel- und Sehnenapparat sowie auf das gesamte Nervensystem.

ausgewählte Grifftechniken und Akupunkte

Nach einer umfassenden körperlichen Analyse wird eine Anwendung mit ausgewählten Grifftechniken und Akupunkten kombiniert. Mit physikalischen Hilfsmitteln und medizinischen Applikationen wird die Massage-Therapie, hier in Linz, individuell an die Bedürfnisse des Klienten angepasst.

Ziel der Tuinapraktik

Die Tuinapraktik dient der Gesundheitsvorsorge, -nachsorge und Prävention und hat zum Ziel, durch regelmäßige Anwendungen die Wahrnehmung, Anpassungsfähigkeit, Selbstheilungskraft und die Kondition des Körpers zu stärken. Auch die Empfindungsintelligenz wird geschult.

Der Mensch wird als Gesamtheit von Körper, Geist und Seele wahrgenommen und behandelt.

Tuinapraktik dient:

Sportlern

Zur Wiederherstellung schmerzfreier Beweglichkeit

Zur Verbesserung von Stoffwechselvorgängen und der Verdauung

Zur Verbesserung der Lebensqualität und des Wohlbefindens

Zur Verbesserung von Stresssymptomen 

(Migräne, Regeneration und Schlaf, Zuversicht, Gemüt und Handlungskompetenz)

Hinweis

Ich weise ausdrücklich darauf hin, dass diese Anwendungen keine ärztlichen Behandlungen oder Therapien ersetzen.


Sollten Sie wegen eines Leidens in medizinischer Behandlung sein, so unterbrechen Sie diese auf keinen Fall ohne vorherige Rücksprache mit Ihrem Arzt!